Meine Must-Haves für die Geburtsvorbereitung und für danach

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links!

Je näher der Entbindungstermin rückt umso mehr Gedanken mache ich mir um die Geburt und umso intensiver werden auch die Vorbereitungen.

Ich möchte euch gerne einige nützliche Dinge vorstellen, die ich bereits in der letzten Schwangerschaft verwendet habe und mit denen ich positive Erfahrungen gemacht habe.

Außerdem möchte ich euch auch einige neue Anschaffungen nicht vorenthalten.

 

Zur Vorbereitung habe ich bereits in der letzten Schwangerschaft folgende Produkte verwendet:

 

Dammmassageöl

– ab der 34. Woche

Dieses Öl macht das Gewebe, bei regelmäßiger Anwendung, weicher und geschmeidiger. Eine beiliegende Anleitung erklärt wie man die Massage durchführen soll.

 

 

Himbeerblättertee

Diesen soll man erst ab der 37. SSW trinken, denn er wirkt auf den Muttermund um diesen bei der Geburt weicher zu machen und er entspannt die Gebärmutter.

Meine Hebamme hat mir empfohlen in der 37. SSW täglich eine Tasse zu trinken, in der 38. SSW nicht und dann in der 39. SSW wieder täglich eine bis zwei Tassen trinken.

Am besten ihr klärt mit eurer Hebamme oder eurer Frauenärztin/eurem Frauenarzt ob dieser Tee gut für euch ist.

1 TL Himbeertee pro Tasse.

Ihr bekommt den Tee in eurer Apotheke oder beispielsweise hier.

 

 

Heublumendampfbad

ab der 37. SSW 4-mal pro Woche, ab dem Geburtstermin täglich.

Eine Schüssel mit heißem Wasser und einer Hand voll Heublumen in die Toilette stellen und sich für ca. 10 min. auf die Toilette setzen und bedampfen lassen.

Der Dampf lockert das Gewebe und die Beckenbodenmuskulatur.

Heublumen bekommt ihr auch in der Apotheke oder hier.

 

 

Eichenrinden – Extrakt

nach der Geburt

zum Spülen bei Damm Verletzungen. Ich hatte glücklicherweise nur eine ganz kleine Naht, aber ich empfand das Spülen mit dem verdünnten Extrakt als sehr wohltuend und es ist sehr gut verheilt.

Bitte genau lesen wie der Extrakt verdünnt werden soll und nach der Entbindung keine Sitzbäder machen, am besten mit einer kleinen Kanne abspülen.

Ihr bekommt diesen Extrakt in der Apotheke oder hier.

 

Einlagen

schön sind sie nicht, aber gerade für die erste Zeit des Wochenbettes doch sehr praktisch.

 

 

 

 

 

Für das Stillen

 

 

Lansinoh Lanolin

eine tolle Salbe für beanspruchte Brustwarzen.

 

Stilleinlagen

zum Beispiel auch von Lansinoh.

 

 

Thermoperlen

diese kannte ich bis vor kurzem noch nicht, aber ich werde sie ausprobieren.

Man kann sie wärmen – das regt den Milchfluss an und man kann sie auch kühlen – das hilft bei Entzündung.

Ich bin schon sehr gespannt!

 

 

 

Da das Stillen beim Wurzelinchen leider nicht so gut geklappt hat, habe ich auch schon Fläschchen besorgt – man will ja vorbereitet sein. Ich hoffe aber, dass ich sie beim Wurzel-Baby vorerst nicht brauche.

 

Fläschchen

 

 

*Wenn du über diesen Link einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision dafür. Diese hilft mir dabei den Wurzelinchen Familienblog zu betreiben und dich mit wertvollen Infos, spannenden Artikeln und hilfreichen Tipps zu versorgen. Für dich fallen KEINE zusätzlichen Kosten an! Der Preis bleibt genau gleich!

2 Kommentare

  1. Ohhh genau das hatte ich acuh alles!!! Wünsche dir toi toi toi für die Geburt <3! Wann ist es denn soweit???

    1. Danke für deine lieben Wünsche!! Noch 5 Wochen – der Countdown läuft also schon fast. Das Wurzelinchen war 2 Wochen zu früh, mal schauen wie eilig es das Wurzel-Baby hat :-)!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.