Wurzeline und das verlorenen Weihnachtslied 10

In der Stadt war sehr viel los. Überall eilten Menschen mit Einkaufstaschen durch die Straßen. Es war laut und grell. Aus den Geschäften drang Weihnachtsmusik. Es war ein lautes Gemisch aus englischen und deutschen Weihnachtsliedern und es war manchmal sehr schwer einzelne Lieder herauszuhören. Erschöpft ließen sie die Elfen auf einem hell erleuchteten Weihnachtsbaum nieder. Rosa schüttelte verzweifelt den Kopf: „Wie soll ich da nur mein Lied finden. Überall laufen Weihnachtslieder – kreuz und quer durcheinander.“ „Eine Einkaufsstraße ist nicht der richtige Ort“, sagte Wurzeline, „ich habe eine bessere Idee.

 

Weiterlesen:

Wurzeline und das verlorenen Weihnachtslied 11

1 Ping

  1. […] Wurzeline und das verlorenen Weihnachtslied 10 […]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.