Unsere Buchlieblinge

Elmar

David McKee

 

Elmar ist ein Elefant. Elmar ist aber nicht grau. Elmar ist kariert. Bunt kariert. Elmar ist anders!

Es ist immer lustig mit Elmar. Gemeinsam mit ihm gibt es immer etwas zu lachen. Elmar denkt aber, dass sie über ihn lachen. Eines Tages will er nicht mehr anders sein. Er macht sich auf den Weg. Auf den Weg zu einem Baum voll mit grauen Beeren. Elmar schüttelt die Beeren herunter und wälzt sich darin solange bis er ganz grau ist. Auf dem Rückweg erkennt ihn niemand mehr.

Elmar stellt sich zur Herde. Die Herde ist ganz still. Es ist langweilig ohne Elmar. Niemand redet, niemand lacht. Schließlich hält es Elmar nicht mehr aus und ruft ganz laut „Buuhhh“. Da beginnen alle zu lachen und erkennen Elmar, denn alle so zum Lachen bringen, das kann nur Elmar. Und als es zu regnen beginnt, wird Elmars Farbe abgewaschen.

Zu Ehren Elmars führen sie den „Elmar-Tag“ ein. An diesem Tag malen sich alle Elefanten bunt an. Alle, außer Elmar, der ist an diesem Tag grau!!

 

Ein wunderbares Buch über das „Anderssein“. Elmar erkennt schließlich wie wichtig er für die Herde ist. Ohne ihn sind die anderen nicht glücklich. Gerade seine Andersartigkeit ist wichtig für die Herde. Und das erkennt auch seine Herde und führt den Elmar-Tag ein.

Anderssein ist schwierig. Besonders für Kinder. Deshalb finde ich dieses Buch so wichtig und so schön. Jeder ist auf seine Art und Weise besonders und wichtig. Es ist essentiell das den Kindern zu vermitteln!

Das Wurzelinchen mag dieses Buch sehr, obwohl sie den „tieferen Sinn“ noch nicht versteht. Aber den bunten Elefant findet sie toll. Außerdem sitzt er auch als Stofftier bei ihr im Bett :-).

 

1 Ping

  1. […] Inhalt zu DER Elmar Geschichte findet ihr hier – ich habe letzte Woche das Buch vorgestellt. In vielen Elmar-Geschichten steht […]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.